Encased: Sci-Fi-Rollenspiel beendet den Early Access im Herbst 2021

Encased wird unter dem Publishing-Schirm von Prime Matter (Koch Media) im Herbst 2021 für PC via Steam, Epic Games Store und GOG.com erscheinen.

Produktbeschreibung: „In einem alternativen Jahr 1976 wird in der abgelegenen Wüste ein riesiges und unerklärliches Artefakt – The Dome – entdeckt, das bis zum Rand mit erstaunlicher Technologie gefüllt ist, die die Menschheit um Hunderte von Jahren voranbringen könnte. Der Haken, denn natürlich gibt es einen Haken, ist, dass lebende Kreaturen diese Kuppel, The Dome, zwar betreten aber nicht wieder verlassen können. Nur nicht-lebendes und nicht-organisches Material kann wieder nach außen gelangen. Wer also einmal drin ist, der bleibt dann auch dort.“

Das Spiel befindet sich derzeit in der Early-Access-Phase, in der man den gesamten ersten Akt und einen Teil des zweiten Akts spielen kann.

„Die Spieler beginnen in einer von fünf Disziplinen – Wissenschaft, Technik, Sicherheit, Management oder Sträfling -, die sich sowohl auf ihre anfänglichen Werte als auch auf ihre Spezialisierung auswirken und einzigartige Dialoge innerhalb des Spiels eröffnen (oder verhindern). Nach dem Betreten der Kuppel und dem Abschluss des ersten Levels ereignet sich ein Kataklysmus, der alles innerhalb der Kuppel verändert. An dieser Stelle sei nicht zu viel verraten (#NoSpoilers), aber die unvollkommene Welt unter der Kuppel wird eine dystopische Herausforderung von ziemlich epischen Ausmaßen sein. Und wie nicht anders zu erwarten, ist das Spiel vollgepackt mit Quests, Gegenständen, Crafting und allem, was man von einem erstklassigen RPG erwarten würde.“

„Das Spiel, das teilweise von Büchern wie Roadside Picnic inspiriert wurde, sollte ursprünglich für alle Plattformen veröffentlicht werden, aber im Laufe der Entwicklung wurde klar, dass die Komplexität und Tiefe des Spiels bedeutete, dass sich das Team auf die erste Plattform konzentrieren musste und danach entweder Portierungen oder maßgeschneiderte Konsolenversionen in Erwägung ziehen sollte.“

Weiter zum Video